Himmelslücke

Der Wein von der höchstgelegenen Parzelle des Kalbenstein. Sehr steiler, karger Weinberg, meist sehr frühe Lese. Hier dominiert Muschelkalk. Der filigranste und leichteste der Sylvaner.

Eigenständiger Charakter – ausgeprägter Duft, fein und klar – hoch in der Säure, niedrig im Alkohol. An der Himmelslücke scheiden sich die Geister, findet Freund und Feind vom Anfänger bis zum Sommelier. Erstaunlich robuster Essensbegleiter.

Sehr geringe Menge.

Anfragen